Weißdornfrucht

Fructus Crataegi

Weissdornfrucht

Drogenbezeichnung

Fructus Crataegi

Gattung

Rosengewächse – Rosaceae

Volkstümliche Namen

Hagedorn, Heckendorn, Zaundorn, Haakäsen, Mehlbeeren

Stammpflanze

Crataegus oxyacantha L.

Verwendete Pflanzenteile

Früchte, Blätter mit Blüten, Blüten

Inhaltsstoffe

Flavonoide, oligomere Procyanidine, biogene Amine, Triterpene, Vitamin B1, C, Sorbit

Zubereitung

1 Teelöffel zerstoßene Weißdornfrüchte 7 bis 8 Stunden kalt ansetzen. Einmal kurz aufkochen und anschließend abseihen. 2 bis 3 Tassen pro Tag trinken. Honig als Süßmittel oder süßer Sanddornsaft eignen sich zum Süßen und unterstützen die Wirkung.

Anwendungsgebiete

Herzmittel, Herz- und Kreislaufbeschwerden, Altersherz, Herzmuskelschwäche, Herzrhythmusstörungen, Gefäßmittel, Blutdruckregulierung

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen