Odermennigkraut

Herba Agrimoniae

Odermennigkraut

Drogenbezeichnung

Herba Agrimoniae

Gattung

Rosengewächse – Rosaceae

Volkstümliche Namen

Ackermännchen, Brustchrut, Bubenläuse, Fünfblatt, Griechisches Leberkraut, Hagemundiskraut, Leberklätte, Zöpfchen, Franzkraut, Hammelschwanz, Heil aller Welt, Magenkraut, Petermännchen, Stubkraut, gelbe Wedel

Stammpflanze

Agrimonia eupatoria L.

Verwendete Pflanzenteile

Kraut

Inhaltsstoffe

Gerbstoffe, Triterpene, ätherisches Öl, Kieselsäure, Schleimstoffe, Flavonoide

Zubereitung

2 gestrichene Teelöffel Odermennigkraut mit ¼ Liter kochendem Wasser übergießen. 5 Minuten ziehen lassen und abseihen. Bei Bedarf 2- bis 3-mal täglich 1 Tasse trinken. Dieser Tee eignet sich auch zum Gurgeln und Spülen.

Anwendungsgebiete

Durchfall, Magen- Darmbeschwerden, Appetitlosigkeit, Gallenbeschwerden; Gurgelmittel bei Zahnfleischentzündungen und Entzündungen im Mund- und Rachenbereich sowie zur Stimmpflege von Rednern und Sängern; Spülungen bei Bindehautentzündungen, Hautkrankheiten und Wunden

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen