Melissenblatt

Folium Melissae

Melissenblatt

Drogenbezeichnung

Folium Melissae

Gattung

Lippenblütengewächs – Lamiaceae (Labiatae)

Volkstümliche Namen

Bienenkraut, Honigblum, Frauenwohl, Zitronenkraut, Zitronenmelisse, Nervenkräutl, Herztrost, Riechnessel

Stammpflanze

Melissa officinalis L.

Verwendete Pflanzenteile

Blätter

Inhaltsstoffe

Ätherisches Melissenöl mit Citronellal und Citral, Gerb- und Bitterstoffe, Flavonoide, Mineralstoffe

Zubereitung

3 Teelöffel geschnittene Melissenblätter pro Tasse mit ¼ Liter kochendem Wasser übergießen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Abseihen und 3 Tassen pro Tag trinken.

Anwendungsgebiete

Schlafstörungen, Nervosität, Kopfschmerzen, Migräne, Menstruationsstörungen, Blähungen, Appetitanregung, nervöse Magenbeschwerden; Melissen-Vollbäder wirken ausgleichend auf den gesamten Organismus.

Melissen-Vollbad: 50 bis 60 Gramm Melissenblätter mit 1 Liter Wasser übergießen und zum Sieden erhitzen. Nach 10 Minuten abseihen. Diesen Aufguss dem Vollbad beifügen.

Gewürz: 1 bis 2 frische, fein geschnittene Melisseblätter ergeben ein erfrischendes Aroma bei jedem grünen Salat; eine kleine Zugabe in Karottenrohsalat macht diesen zu einer Delikatesse!

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen