Johanniskraut

Herba Hyperici

Johanniskraut

Drogenbezeichnung

Herba Hyperici

Gattung

Johanniskrautgewächse – Hypericaeae (Guttiferae)

Volkstümliche Namen

Hartheu, Hexenkraut, Frauenkraut, Herrgottsblut, Teufelsflucht

Stammpflanze

Hypericum perforatum L.

Verwendete Pflanzenteile

Kraut

Inhaltsstoffe

Hypericine, Hyperforin, Gerbstoffe, ätherisches Öl

Zubereitung

1 Teelöffel Johanniskraut mit ¼ Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. Über 6 Wochen regelmäßig morgens und abends 1 bis 2 Tassen frisch bereiteten Tee trinken.

Anwendungsgebiete

Durchfall, Depressive Störungen, Nervosität, Schlaflosigkeit

Johanniskraut-Öl: Einreibung bei Muskelschmerzen, zur Wundbehandlung, bei Brandwunden, Hautkrankheiten, Rheuma, Bandscheibenleiden

HinweisBesondere Warnhinweise

Bei hellhäutigen Personen mit bekannter Lichtüberempfindlichkeit kann es nach Einwirkung starker Sonnenstrahlung zu Hautrötungen kommen.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen