Heidelbeerblätter

Folium Myrtilli

Heidelbeerblatt

Drogenbezeichnung

Folium Myrtilli

Gattung

Ericaceae – Heidekrautgewächse

Volkstümliche Namen

Bickbeere, Blaubeere, Griffelbeere, Haselbeeri, Krähenauge, Schwarzbeere, Sentbeere, Taubeere, Wehlen, Worbel

Stammpflanze

Vaccinium myrtillus L.

Verwendete Pflanzenteile

Blätter, Früchte

Inhaltsstoffe

Gerbstoffe, Iridoide, Phenolcarbonsäuren, Flavone

Zubereitung

1 bis 2 Teelöffel Heidelbeerblätter mit ¼ Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. 2- bis 3-mal täglich 1 Tasse trinken. Dieser Tee eignet sich auch für Waschungen und Spülungen.

Anwendungsgebiete

Magen- Darmbeschwerden, harntreibendes Mittel, Gicht, Rheuma, Zuckerkrankheit; Gurgelmittel bei Entzündungen im Mund- und Rachenbereich

Besondere Warnhinweise

Heidelbeerblättertee nicht über einen längeren Zeitraum und nicht überdosiert trinken, da dies zu einer Hydrochinon-Vergiftung führen kann!

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen