Bringen Sie mit natürlichen und unbedenklichen Zutaten eine wunderschöne und farbenfrohe Vielfalt in Ihre Osternester. Färben Sie Ihre Ostereier mit Rooibos-Tee, Curry, Malvenblüten u.v.m.

So funktioniert es:

Vorbereitung:

Damit die Eier eine gleichmäßige und kräftige Farbe annehmen, müssen sie von Schmutz und Fett gereinigt werden. Dazu die gekochten Eier vor dem Färben für 10 Minuten in ein Essigbad (1 EL Essig pro Liter Wasser) legen.

Zubereitung:

Pro Liter kochendem Wasser 4-5 TL von dem gewünschten Gewürz oder Tee beigeben, den Sud 20-30 Minuten ziehen lassen, die hart gekochten Eier 20-30 Minuten in den fertigen Sud geben. Eier aus dem Sud nehmen und mit kaltem Wasser abspülen.

Farben:

Brauntöne: Birkenblätter, Eichenrinde

Blautöne: Malvenblüten, Heidelbeeren

Grüntöne: Brennnesselblätter, Efeublätter, Ysopkraut

Rottöne: Rotholz, Hibiskusblüten, Rooibos-Tee

Gelbtöne: Curry, Safran, Kamillenblüten, Ringelblumenblüten

TIPP:
Um Muster aus frischen Gräsern oder Blüten auf die Ostereier zu zaubern, einfach eine Strumpfhose in ca. 20 x 20 cm große Stücke schneiden, Gräser auf die Eier legen und mit der Strumpfhose fixieren. Danach die Eier wie beschrieben färben.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen